Kfz-Gutachter Trompler

  • KFZ Trompler Logo
  • Schadensbegutachtung
  • Schadensdokumentation
  • Schadensdokumentation2
  • Schadensbericht
  • Schadensumme

Lexikon

Fiktive Schadensabrechnung

Wird bei einem Unfall ein Fahrzeug beschädigt und liegt kein Totalschaden (wirtschaftlich und technisch) vor, hat der Geschädigte gegenüber dem Unfallverursacher (bzw. dessen Haftpflichtversicherung) grundsätzlich ein Wahlrecht, ob er den Fahrzeugschaden tatsächlich reparieren lässt und für die Reparaturkosten eine Rechnung vorlegt (konkrete Abrechnung) oder ob er den Schaden auf der Basis eines Gutachtens oder eines Kostenvoranschlages beziffert, also die von einem Gutachter ermittelten Reparaturkosten geltend macht (fiktive Abrechnung). So wird bei einer fiktiven Abrechnung die Mehrwertsteuer (bei der fiktiven Abrechnung) nur noch erstattet, wenn sie auch tatsächlich angefallen ist und nachgewiesen wird (z.B. Ersatzteile mit Rechnung).

E10-Benzin

Das E10-Benzin ist zu 90 % ganz normaler Kraftstoff. Die restlichen 10 % sind ein Zusatzstoff namens „Bioethanol“, der aus Pflanzen gewonnen wird. Bioethanol wurde auch schon früher in geringen Konzentrationen dem Kraftstoff beigemischt. Für eine Vielzahl bisheriger Motoren ist dieser Kraftstoff nicht ausgelegt, da sich Brenn- und Schmierverhalten durch die Motorkonstruktionen negativ verändern und kurz- oder langfristig Schaden nehmen.

Eigenreparatur / Autoreparatur in Eigenregie

Nach einem Haftpflichtschaden ist es ohne Weiteres zulässig, das beschädigte Unfallfahrzeug in Eigenarbeit zu reparieren und dazu keine zertifizierte Werkstatt zu beauftragen. Die erforderlichen Reparaturkosten stehen dem Unfall-Geschädigten in diesem Fall als Widerherstellungskosten zu. Lediglich die Mehrwertsteuer (bei der fiktiven Abrechnung) von 19 % wird nach ständiger Rechtsprechung nicht mehr erstattet, außer man kann dies durch Vorlage von Reparaturrechnungen und Ersatzteilrechnungen nachweisen.

Grobe Fahrlässigkeit

Kann dem Schadensverursacher grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden, wird das Fehlverhalten als objektiv gefährlich eingestuft und ist subjektiv unentschuldbar (sinngemäß "So etwas darf nicht passieren"). In diesem Fall darf der Kaskoversicherer des Schadensverursachers die Leistung aufgrund der Schadenspflichtverletzung kürzen, im Extremfall bis auf null.

Gutachten (Definition) 

Das Gutachten ist ein schriftlich niedergelegtes Untersuchungsergebnis, das die Stellungnahme eines Kfz-Sachverständigen begründet. Über den Betriebszustand des beschädigten Fahrzeuges gibt es Auskunft. 

Vor Gericht kann das Gutachten verwendet werden.

Gutachterkosten / Honorar

Sofern man unverschuldet an einem Verkehrsunfall verwickelt wird, sollte man im eigenen Interesse einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen beauftragen. Die dafür entstehenden Kosten werden als Teil des Fahrzeugschadens gesehen und vom Schädiger bzw. dessen Haftpflichtversicherung beglichen. Die Höhe richtet sich im Haftpflichtschadenfall nach den kalkulierten Reparaturkosten einschl. Mehrwertsteuer (bei der fiktiven Abrechnung) (ggf. zuzüglich einer merkantilen Wertminderung). Im Totalschadenfall ist der Wiederbeschaffungswert einschl. Mehrwertsteuer die Berechnungsbasis.

Haftpflichtschaden

Ein Haftpflichtschaden liegt dann vor, wenn Sie unverschuldet an einem Verkehrsunfall beteiligt sind. Als Geschädigter sind Sie berechtigt einen KFZ-Sachverständiger / Gutachter Ihrer Wahl zur Erstellung Ihres Gutachtens zu beauftragen. Die Kosten hierfür trägt die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers.

Haftungsquote

Trägt ein Unfallbeteiligter an einem Verkehrsunfall nicht die alleinige Schuld an dem verursachten Unfall, so wird die Haftung aufgeteilt. Die Haftungsquote drückt den Schadenausgleich in Prozent aus. 30% Haftungsquote für den Unfallbeteiligten A bedeutet, dass der Unfallbeteiligte B 70% des Schadens von A zu tragen hat. A trägt wiederum 30% des Schadens von B.

Handy am Steuer / Fahrrad

Wer beim Auto, Motorrad- sowie Fahrradfahren sein Mobiltelefon benutzt, riskiert 60€ Bußgeld und einen Punkt in Flensburg. Das Ablesen der Uhr, sowie SMS oder Telefonnummern im Display lesen sind ebenso ordnungswidrig.

Symbol zur Darstellung des Handyverbots

Hybrid-Fahrzeuge

Das Hybrid-Fahrzeug ist meistens mit einem Elektro- und einem Verbrennungsmotor bestückt, also zwei Motoren. Dies hat eine starke Reduzierung der erzeugten Abgase zur Folge, was Verbrauch und Umwelt schont.

Das hohe Gewicht, der hohe Anschaffungspreis sowie das geringe Platzangebot für Passagiere und Gepäck zählen zu den Nachteilen der Hybrid-Fahrzeuge.

 Unfallschaden

 

Das Unfallgutachten sorgt für Rechtssicherheit indem es Ihnen, Ihrem Anwalt sowie dem Versicherer Rechtsverbindliches garantiert.

Hier erfahren Sie mehr!

 Kostenvoranschlag

 

Der Kostenvoranschlag gibt Auskunft über die Höhe einer Reparatur.

Hier erfahren Sie mehr!

 Fahrzeugbewertung

 

Die Bewertung Ihres Fahrzeuges zeigt Ihnen was es wert ist sowie technische oder optische Optimierungen.

Hier erfahren Sie mehr!

 Technische Beratung

 
Gerne bieten wir Ihnen eine Beratung zum Thema Kauf, Verkauf, Haltung, Wartung und Pflege an.

Hier erfahren Sie mehr!