Kfz-Gutachter Trompler

  • KFZ Trompler Logo
  • Schadensbegutachtung
  • Schadensdokumentation
  • Schadensdokumentation2
  • Schadensbericht
  • Schadensumme

Lexikon

Restwert

Der Restwert wird unter Berücksichtigung der regionalen Marktgegebenheiten und des konkreten Schadenbildes durch den unabhängigen Kfz-Sachverständigen / Gutachter ermittelt. Zu der Abgrenzung des Restwertes hat der Bundesgerichtshof (BGH) bereits am 04.06.1993 eindeutig entschieden, dass der Unfallgeschädigte bei Ausübung der Ersetzungsbefugnis des § 249 Abs. 2 BGB die Veräußerung seines beschädigten Kraftfahrzeugs grundsätzlich zu dem Preis vornehmen darf, den ein von ihm eingeschalteter Kfz-Sachverständiger als Wert auf dem allgemeinen Markt ermittelt hat. In aller Regel muss sich der Geschädigte nicht auf höhere Restwertpreise spezieller Restwertaufkäufer von der Versicherung verweisen lassen, es sei denn, er möchte das Fahrzeug tatsächlich verkaufen.

Rückrufaktion

Als Rückrufaktion werden Maßnahmen von Autoherstellern zur Vermeidung von Personen- oder Sachschäden durch fehlerhafte Bauteile am Fahrzeug durch das Produktsicherheitsgesetz beschrieben. Der Hersteller kann verpflichtet werden, eine Rückrufaktion zu deren Kosten durchzuführen. Das allgemeine Ziel ist, den Verbraucher vor unsicheren Produkten zu schützen.

Umbaukosten

Bei einem wirtschaftlichen und technischen Totalschaden werden, soweit wirtschaftlich sinnvoll, die Umbaukosten ersetzt (z.B. Freisprecheinrichtung, Musikanlage), außer das Ersatzfahrzeug verfügt über gleichwertige Einbauten. Gleiches gilt für Behinderten-, Fahrschul- oder Taxiausstattung.

Unfallflucht

Wenn beim Ausparken oder Vorbeifahren ein anderes Fahrzeug berührt wird, reicht es nicht aus, einen Zettel mit Adresse an dessen Fahrzeug zu hinterlassen. Man muss die Polizei informieren und am beschädigten Fahrzeug warten, bis diese eintrifft, da sonst Fahrerflucht und somit eine Straftat mit erheblichen Folgen begangen wird. Neben einer Geldstrafe mit Punkten in Flensburg kann beim unerlaubten Entfernen vom Unfallort auch lt. Gesetz der Führerschein entzogen werden. Dabei ist die Höhe des Schadens ausschlaggebend. Neben diesen strafrechtlichen Folgen verliert der Fahrer auch den Versicherungsschutz.

Unfallrekonstruktion

Sogenannte Unfallrekonstruktionsgutachten werden zumeist von Gerichten, Staatsanwaltschaften, der Polizei oder Versicherungsunternehmen in Auftrag gegeben. Diese können auch durch natürliche Person in Auftrag gegeben werden, jedoch sind diese Gutachten sehr kostenintensiv. Sie beginnen bei 1000 €. Rekonstruktionsgutachten werden benötigt um den Unfallablauf nachzuvollziehen, die Kollisionsstellung der Unfallfahrzeuge und den Kollisionsort zu rekonstruieren und bildlich darzustellen. Des Weiteren wird in Unfallrekonstruktionsgutachten die Geschwindigkeit der Fahrzeuge zu Beginn der Kollision zu bestimmten Vermeidbarkeitsbetrachtungen ermittelt, die die Unfallschilderung plausibel nachzuvollziehen lässt (Weg- / Zeitbetrachtung).

UPE-Aufschlag

Der UPE-Aufschlag ist für Ersatzteile ein zuzüglicher Preisaufschlag auf die unverbindlich empfohlenen Preise (UVP). Es ist ein branchenüblicher Aufschlag (z.B. aufgrund der konkreten Beschaffung oder Lagerhaltung). Die Höhe des UPE-Aufschlages hat der Kfz-Sachverständiger / Gutachter in seinem Gutachten zu berücksichtigen.

Sachverständigenverfahren

Bei Uneinigkeit über die Höhe der zu leistenden Entschädigung zwischen Kaskoversicherer und Versicherungsnehmer, wird diese in einem Sachverständigenverfahren nach AKB (Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung)  festgelegt. Die Verfahrensweise regelt § 14 AKB. Hierzu wird jeweils durch Versicherungsnehmer und Versicherer ein neutraler Sachverständiger benannt. Weiter wird ein Obmann vom zuständigen Amtsgericht oder den neutralen Sachverständigen festgelegt, dieser hat eine Entscheidung herbei zu führen, falls es bei den Sachverständigen zu keiner Einigung kommt. Je nach Ausgang des Verfahrens werden die Kosten des Sachverständigenverfahrens aufgeteilt. Die vollen Kosten trägt beispielsweise der Versicherer, wenn die Forderung des Versicherungsnehmers bestätigt wird.

Schadenmanagement

Unter dem Oberbegriff des Schadenmanagements sind in erster Linie die Bemühungen einiger Versicherer zusammengefasst, den Unfallgeschädigten zu einem kostenmindernden Verhalten gegenüber der Versicherung zu bewegen. Im Rahmen dieser Politik bemühen sich einige Kfz-Versicherer mit ausgewählten Kfz-Betrieben Sondervereinbarungen abzuschließen, die in erster Linie den Verzicht auf Sachverständigentätigkeiten, günstige Mietwagenkonditionen und Stundenverrechnungssätze, keine Verbringungskosten und weiteres beinhalten. Auf diese Machenschaften der Kfz-Haftpflichtversicherung sollten Sie sich als Geschädigter nicht einlassen! Bedenken Sie: Sie alleine haben im Kfz-Haftpflichtfall das Recht, die Unfallschadenabwicklung zu bestimmen und damit die freie Auswahl der Werkstatt, eines geeigneten Kfz-Sachverständigen / Gutachters und Verkehrsrechtsanwaltes.

Schadensmeldung

Wenn ein Verkehrsunfall verursacht wurde oder die Schuldfrage noch nicht geklärt ist, sollte dies unverzüglich der Versicherung gemeldet werden, da verspätetes oder gar Auslassen der Meldung zur Regulierungsfreiheit der Versicherung führen kann.

Schadensminderungspflicht

Nach dem Gesetz (§ 254 BGB) haben Sie als Anspruchsteller und Unfallgeschädigter eine sog. Schadensminderungspflicht, das bedeutet dass die Verpflichtung für den Unfallgeschädigten besteht, Schaden abzuwenden, bzw. ihn so gering wie möglich zu halten, selbst wenn Sie nicht schuld am Unfall sind. Eine weitere Verpflichtung ist die zeitnahe Beseitigung der Unfallfolgen.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann überlassen Sie die Unfall-Schadensregulierung einem Rechtsanwalt, der sich mit Verkehrsrecht auskennt. So stellen Sie 100 %ig sicher, dass Sie nicht gegen die Schadensminderungspflicht verstoßen. Die Kosten für den Rechtsanwalt sind von der gegnerischen Versicherung zu übernehmen, wenn Sie Geschädigter und somit nicht schuld am Unfall sind. Auch das regelt das BGB.

 Unfallschaden

 

Das Unfallgutachten sorgt für Rechtssicherheit indem es Ihnen, Ihrem Anwalt sowie dem Versicherer Rechtsverbindliches garantiert.

Hier erfahren Sie mehr!

 Kostenvoranschlag

 

Der Kostenvoranschlag gibt Auskunft über die Höhe einer Reparatur.

Hier erfahren Sie mehr!

 Fahrzeugbewertung

 

Die Bewertung Ihres Fahrzeuges zeigt Ihnen was es wert ist sowie technische oder optische Optimierungen.

Hier erfahren Sie mehr!

 Technische Beratung

 
Gerne bieten wir Ihnen eine Beratung zum Thema Kauf, Verkauf, Haltung, Wartung und Pflege an.

Hier erfahren Sie mehr!